fortbildung münsterIm Vorfeld des diesjährigen Strafverteidigertages wurde von der Strafverteidigervereinigung NRW am 02.03.2018 die Veranstaltung

"Strafverteidigung mit neuer Rechtsprechung - Strategien, Handlungskonzepte, Anträge"

angeboten.

In interessanter und kurzweiliger Weise skizzierte der Kollege Dr. Bernd Wagner aus Hamburg einige wiederkehrende Probleme aus dem Alltag im Gerichtssaal und schlug praktische und vor allem prozesstaugliche Lösungsmöglichkeiten vor. Es ging etwa um Fragen der Gerichtsbesetzung, den Umgang mit sogenannten Polizeizeugen und DNA-Sachverständigen, die zu beobachtenden Ausweitungen des Selbstleseverfahrens und dergleichen mehr. Anhand umfassender Arbeitsunterlagen und Antragsmuster waren die Ausführungen gut nachvollziehbar. Wenngleich einiges natürlich bereits bekannt war, konnte ich dennoch einige alternative Ideen "mitnehmen", die sich für eigene Verteidigungskonzepte eignen.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wurden mir 5,5 Fortbildungsstunden gemäß § 15 FAO bescheinigt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.